Ausgangssituation

Karlsruhe ist eine blütenreiche Landschaft für Autoren, Poeten und Schriftsteller der unterschiedlichsten Genres. Diese haben die Möglichkeit, sich auf verschiedenen Bühnen und bei unterschiedlichen Anlässen zu präsentieren und ihre Werke vorzustellen. Der Anspruch und die Qualität der verschiedenen Plattformen sind ebenso facettenreich, wie auch deren Themen und Inhalte.
Mit dem Karlsruher Lesefrühstück, 2004 von Eduard Maier initiiert, bekam zum Beispiel der Poertyslam in Karlsruhe eine erste, offizielle Bühne und eine eigene Vortragsart – weg von einer klassischen Lesung. Was für viele Literaturfreunde damals noch etwas ungewöhnlich, hat sich inzwischen zu einer Karlsruher Marke entwickelt. Dieser Marke hat auch Dr. André Richter ab 2006 seinen Stempel aufgesetzt. Seit dieser Zeit moderiert er das Karlsruher Lesefrühstück und organisiert es von Beginn 2008 an.
Mit Dr. André Richter und dem Karlsruher Lesefrühstück bekommen Karlsruher und regionale Autoren und Poeten eine Veranstaltungsplattform angeboten, welche seit 2010 im Trompeter von Säckingen einen zentralen Platz und eine öffentliche Bühne eingenommen haben. So besonders und originell, vielseitig und dynamisch inszeniert sich inzwischen das Karlsruher Lesefrühstück – eine Literaturmatinee aus Karlsruhe für Karlsruhe(r).